Konzert orientalische Perkussion mit Didine Stauffer

Türöffnung 19.30 mit Apéro, Eintritt frei, Kollekte

Das Stück „Maya“ ist auf einem 13er Rhythmus aufgebaut und führt mit einer Kreisbewegung durch dreizehn Variationen in die Klangwelt der persischen Zarb ein. „Aufstieg“, eine Komposition für die Kurdische Ramentrommel Daf, umspielt eine gedachte Melodie, welche stets durchträgt, während die Klangfarbe wechselt.

Die in der Schweiz gebaute grosse Rahmentrommel überzeugt mit ihrem breiten Spektrum, das vom feinsten Rauschen bis zu vollen Basstönen reicht. Über die Ohren liessen sich viele Trommeln in der Ferne vermuten, jedoch das Auge sieht den Tanz zweier flinken Hände auf nur einem Instrument, die da herumwirbeln, dass es eine Freude ist.

Didine Stauffer, geboren 1963, ist seit ihrer Kindheit der Musik verschrieben.

Nach einem Schlagzeugkurs bei Pierre Favre im Jahre 1979 begann ihre Laufbahn als Perkussionistin. Sie nahm Unterricht in Mridangam bei Sigi Kutterer und Schlagzeug bei Marco Käppeli.

Ab 1988 lernte sie Tabla am Ali AkbarCollege Basel bei Swapan Chaudhuri,Zakir Hussain und Jathindra Takur.1991 nahm sie an einem Workshop für[ Tarabuka bei Burhan Öcal teil.

Ab 1998 wurde sie Schülerin von Madjid Khaladj in Zarb am Institut der Kulturen der Musikakademie Basel.

Didine Stauffer tritt als Solistin auf und spielt in verschiedenen Formationen.

https://orientalischeperkussion.jimdo.com

 

Zurück


Anrede


Gewünschte Zimmerkategorie*

Datenschutz*